Donnerstag, 29. Juli 2010

Neue Handytaschen

Es gibt mal wieder ein paar neue Designs. Sie sind bereits alle im Shop zu finden (wenn sie nicht schon weg sind).







Dienstag, 27. Juli 2010

Echino-Tasche

Dieser Echino Stoff gefällt mir wirklich richtig gut. Genau genommen gefällt mir am meisten, dass er direkt aus Japan in einem Briefumschlag mit vier Hello Ketty Briefmarken kam. Oh wie sehnsüchtig warte ich auf das Zeitalter, in dem mir auf deutschen Briefen nicht mehr im monotonen Einheitsstil 175 Jahre Hambacher Fest entgegenprangt, welches grafisch weder hübsch noch sonderlich emotional gelungen ist, und stattdessen z.B. Hello Kitty Marken verwendet werden. Ok, vielleicht mag man der Post noch einen Hauch von Patriotismus und Hang zur Geschichtsaufarbeitung gestatten, indem man doch wenigstens Briefmarken mit den Abrafaxen oder Pitti Platsch zum Einsatz kommen lässt.


Sonntag, 25. Juli 2010

Netbooktaschen Shabby Chic

Nachdem schon die Handytaschen und die Schminktaschen in diesem Stil so gut ankamen, habe ich auf Wunsch einer Kundin noch zwei Netbooktaschen genäht. Beide sind dick gepolstert mit Volumenvlies, damit die Taschen auch einen wirklichen Schutz darstellen. Die Motive sind handgestempelt und obendrein mit kleinen Veloursmotiven ergänzt.




Dienstag, 20. Juli 2010

Süße Geschenke

Der Juli gehört zu den Monaten, in denen ich die meisten Geschenke brauche, weil so viele Geburtstag haben. Dafür habe ich die Nadelkissen für meine Mama genäht, da ich wusste, dass sie dringend welche gebrauchen kann.

Die hübsche Kette habe ich von der Schmucken Dame. Ich finde ihren Schmuck so schön, dass ich die Kette ebenfalls vor wenigen Tagen an eine Freundin verschenkt habe. Schmucke Dame wird sich sicher freuen, dass die Freude der Beschenkten riesengroß war.

Naja, und was die Nadelkissen für meine Mama anbelangt, weiß ich nicht, was ich dazu noch sagen soll. Sie dachte zunächst, es seien Duftkissen, konnte aber keinen sonderlich duftenden Geruch an den Kissen entdecken. Als ich ihr sagte, dies seien Nadelkissen, fasste sie den Entschluss, lieber keine Nadeln in diese hübschen Kissen zu stecken.



Dienstag, 13. Juli 2010

Beuteltasche mit Reh

Zur Zeit meine Lieblingskombi: rot und dunkelblau. Dazu ein hübscher Aufnäher von Damali und alles ist niedlich. So, das muss für heute reichen. Ich wünsche einen schönen Tag :-)

Sonntag, 4. Juli 2010

Zu Besuch bei Dawanda

Es gibt einen Grund, weshalb am Freitag nicht alle Bestellungen sofort bearbeitet wurden: Ich war in Berlin beim Tag der offenen Tür von Dawanda. Ich finde, dies ist ein guter Grund, weil es sich wirklich gelohnt hat. Ich fange mal von vorne an:

* um sieben aufgestanden, schon ein wenig aufgeregt alles zusammengepackt, zwei Handytaschen als Mitbringsel durften nicht vergessen werden....so los ging's

*bei 30° ins Auto gesetzt, schwitzt und ganz gemütlich nach Berlin gedüst

* kurz ein wenig Bauchkribbeln gehabt, als ich mal wieder über den Kaiserdamm ins schöne Berlin reingefahren bin....kleines Verfahrmanöver am Ernst-Reuter-Platz gehabt, obwohl ich schon wusste, dass ich mich links halten muss...wie schnell man dort abdriftet!

* am Wedding gelandet und eine liebe Freundin abgeholt

* gemeinsam zur U-Bahn in Richtung Oranienburger Straße gewatschelt und dabei immer gut das kurze Kleidchen festgehalten, wenn ein Windstoß auf dem U-Bahnsteig kam

* Ankunft bei Dawanda: wir wurden mit kühlen Getränken und einer sehr netten Begrüßung empfangen

* ersteinmal das wunderschöne Büro verarbeiten...wow...da sieht alles so kreativ aus

* Namensschild mit Shopname an die Brust geklebt...und nun auf zum Erkunden!

* Handytäschchen auf den "Gabentisch" gelegt und gestaunt, welch tolle Geschenke die anderen mitgebracht haben (es wurde wieder deutlich, dass für Dawanda kein Aufwand zu groß ist)

* mich von Christiane zu meinem Shop beraten lassen (sie war ganz zufrieden, dennoch haben wir ein paar Kleinigkeiten gefunden, die ich noch verbessern kann). An dieser Stelle schon mal ein großes Dankeschön!

* ein paar Rechtsfragen mit dem netten dunkelhaarigen Juristen geklärt, dessen Name ich mir leider nicht gemerkt habe...dafür habe ich mir umso mehr die guten Tipps zur Widerrufsbelehrung usw. gemerkt. An dieser Stelle das zweite Dankeschön!

* Zwischendurch immer wieder ein Plausch mit einem der sehr netten Dawanda-Mitarbeiter gehalten

* das Entwickler-Büro betreten und kräftig gelobt, dass mein Verkäufer-Account immer so toll gepflegt und verbessert wird

* in der hintersten Ecke des tollen Büros den Druckworkshop besucht und zwei hübsche Beutelchen mit Flexfolie bedruckt. Danke an Milo, die die ganzen Sachen dafür extra aus Bremen mitgebracht hat.

* einen Hot-Dog gegessen und dazu eine Club Mate getrunken

* geplauscht, geplauscht, geplauscht

* insgesamt 4 Stunden bei den Dawandianern verbracht und genossen

* am Ende noch auf dem Dawanda-Sofa neben dem Brüste-Kissen Platz genommen und ein Foto von Marcus knipsen lassen...Verabschiedung...und mit zwei bedruckten Beuteln, einem Dawanda-Beutel, den neuen Postkarten und schönen Erinnerungen das Büro verlassen

* nun noch ein Treffen mit Mella und Max...Kaffeetrinken in Kreuzberg...Kirschen und Erdbeeren am Wedding kaufen...Auto aufsuchen...Heimfahrt....PUHHH, die Autofahrt war so warm!!!

(auf dem Foto sieht man auch, dass ich ein wenig platt war...es war eben ein heißer und ereignisreicher Tag!)