Donnerstag, 28. Juni 2012

Stoffmarkt in Potsdam

An dieser Stelle bin ich mal ganz ehrlich. Ich war nun das zweite Mal auf dem Stoffmarkt und ich glaube nicht, dass wir noch große Freunde werden. Nachdem ich mich eine Stunde durch die Massen habe schieben lassen und jeden Stand nur aus zweiter Reihe betrachten konnte, war ich schon kurz davor zu gehen. Ich sehnte mich nach dem bequemen Online-Kauf, ganz ohne Drängeln und Schubsen. Ich bin eben ein Kind des Internet.

Glücklicherweise bin ich dann doch nicht gegangen, denn gegen 14 Uhr habe ich eine wichtige Lektion gelernt. Begib dich in Zukunft nicht vor 14 Uhr dorthin! Denn nun wurde es schlagartig leerer und bei mir kam Shopping-Freude auf. Lieber Stoffmarkt, ab sofort komme ich stets nach 14 Uhr und die Chancen, dass wir am Ende gute Freunde werden, stehen dann gar nicht so schlecht.

Im nächsten Post zeige ich Euch, was ich alles eingekauft habe. Jetzt gibt es zunächst ein paar Impressionen vom Stoffmarkt in Potsdam. Wer noch nicht dort war, dem kann ich nur ans Herz legen, einmal hinzugehen (am besten nach dem ersten Ansturm!), denn es ist schon irgendwie beeindruckend so viele Stoffe und Hersteller auf einem Haufen zu sehen.

  Stoffmarkt Holland

Stoffmarkt Holland

Stoffmarkt Holland

Stoffmarkt Holland

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    ich habe eben für mich festgestellt: erstaunlich, was alles mit den Genen weitergegeben wird...gell?^^
    Einen Lösungsvorschlag habe ich noch für Dich: komme doch hierher zum Stoffmarktshoppen, ich geh immer vor dem Ansturm.

    LG
    Elli-Elster

    AntwortenLöschen