Sonntag, 21. April 2013

Freitag, 19. April 2013

Woche 24 und 25

 photo 2013-04-18185603_Doug1.jpg

Bauchumfang: 91 cm
Gewichtszunahme: 10 kg (Startgewicht 52,5 kg), dabei esse ich (fast) nur gesunde Sachen.
Die besten Momente dieser Wochen: 1. Ein Besuch im Berliner Büro. 2. Die ersten Möbel fürs Baby gekauft.
Ich vermisse: Hosen, die ich bequem finde. Ich komme einfach nicht mit diesen komischen Schwangerschaftshosen klar...einfach nur unbequem, weil mir dieses Bauchband immer viel zu warm ist.
Heißhunger auf: Nächtliches Marmeladenbrot
Wehwehchen: Der Tag im Büro war wirklich sehr anstrengend, obwohl Daniel die ganze Strecke nach Berlin gefahren ist und ich im Büro fast die ganze Zeit auf einem Sofa lag. Ich merke deutlich, dass ich kaum belastbar bin, was mich doch ein wenig einschränkt. Aber passt schon...sind ja nur noch 3 Monate.
Ich freue mich: Darauf meine neuen Kleider zu tragen...endlich etwas bequemes zum Anziehen. Man sieht auch, das letzte Update Foto habe ich bei H&M in der Umkleidekabine gemacht. Denn so langsam passen meine Sachen nicht mehr...die Kleine hat gut ausgebaut in den letzten Tagen und der Bauch wächst. Das Schöne: Die Kleider kann ich auch danach noch tragen, was man von Schwangerschaftshosen nicht behaupten kann.

Vielleicht noch eine Anmerkung: auf den Fotos sieht der Bauch ganz schön riesig aus. In Wirklichkeit ist er noch ganz ok. Gestern Abend wurde mir in einer Bar sogar ein Cocktail und ein Bier angeboten. Wenn ich clever angezogen bin, muss man immernoch zwei Mal hinschauen.

Die Idee stammt übrigens von Svenja, die in ihrem Blog L'inutile mittlerweile schon übers Mama Sein berichtet. Und hier gibt es noch mehr spannende Schwangerschaften, die ich ebenfalls gern verfolge: PunkelmunkelA red apple, Emma Tausendschön.

Noch ein Kleidchen

 photo Untitled1.jpg

 photo 2013-04-19130633.jpg

Mit zukünftigem großem Bruder ;-)

Die beiden Stoffe habe ich aus dem DaWanda-Shop Allerliebst und wusste, dass ich daraus ein Kleid machen muss! Es hat Größe 74 und wird wahrscheinlich nächstes Jahr im Frühling/Sommer passen.Den schönen Stoff mit den Rehen und Bäumen gibt es mittlerweile gar nicht mehr. Umso glücklicher bin ich, dass ich davon noch ein Stück gekauft hatte.

Genähte Pumphosen

Pumphosen sind wirklich fix genäht und ich hoffe, sie werden relativ lange passen, da sie bis zu einem gewissen Grad mitwachsen. Ich habe mittlerweile schon 7 Hosen in allen möglichen Größen genäht. Den Schnitt habe ich als ebook bei DaWanda gekauft. Ich muss aber gestehen, dass ich etwas enttäuscht war, da die vorgegebene Bundweite überhaupt nicht gepasst hat und viel zu eng war. Am Ende musste ich den Schnitt selbst anpassen, da hätte ich auch kein ebook brauchen kaufen. Aber gut, beim nächsten Mal bin ich schlauer.

 photo hosen1-1.jpg

 photo hosen3.jpg

 photo hosen2.jpg

Woche 22 und 23

Woche 22

 photo Untitled6.jpg

Woche 23

Bauchumfang: Ich bin nachlässig mit dem Nachmessen, sorry.
Gewichtszunahme: 8 kg (Startgewicht 52,5 kg)...ui, geht das schnell. Aber von hinten sehe ich noch aus wie vorher!
Der beste Moment dieser Wochen: Hm, ich weiß es nicht mehr. Ich muss mich mal daran gewöhnen, die Beiträge auch wirklich zeitnah zu schreiben.
Ich vermisse: nix - alles gut!
Heißhunger auf: Erdbeeren mit Vanillepudding
Wehwehchen: Es schwankt von Tag zu Tag. Mal bin ich fit, dann wieder sehr erschöpft und müde. Es ist einfach nichts mehr planbar.
Ich freue mich: Darauf, euch meine weiteren genähten Sachen zu zeigen. Ich schreibe jetzt sofort die nächsten Beiträge :-)

Dafür möchte ich euch hier mein Stillkissen zeigen. Ich habe es bei DaWanda gekauft, im Shop Millemarille. Eigentlich wollte ich es jetzt schon vorher nutzen, um auf der Seite zu liegen, doch es ist mir im Moment noch zu groß. Man kann jedoch die Füllung individuell anpassen, indem man einfach ein paar Kügelchen rausnimmt. So kann ich es schon jetzt zum Kuscheln nutzen und später dann wieder befüllen, wenn die Kleine da ist.

Die Idee stammt übrigens von Svenja, die in ihrem Blog L'inutile mittlerweile schon übers Mama Sein berichtet. Und hier gibt es noch mehr spannende Schwangerschaften, die ich ebenfalls gern verfolge: PunkelmunkelA red apple, Emma Tausendschön.